KOM 10 – Mercedes O 405 Hochboden

Der Mercedes O405 wurde im Jahr 1992 an die Schweizer Postbus Gesellschaft ausgeliefert. Nach der Aufrüstung und der üblichen „La Posta“ Beschriftung wurde er an den Betriebsstandort Bellinzona übergeben an dem er seine komplette Einsatzzeit verblieb. Der als KOM 10 eingereihte Wagen kam sowohl im Stadt- als auch im Überlandverkehr zum Einsatz.

Ausgestattet ist der Bus, aufgrund der in der Schweiz üblichen, recht bergigen Straßenverhältnisse, mit einem 299 PS Unterflurmotor vom Typ OM447hA. Verbaut wurde außerdem eine 4-Gang ZF Getriebe, was dem Bus eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h ermöglicht. Die Ausstattung erfolgte mit den damals üblichen, braunen Seitenverkleidungen sowie den braunen Schalensitzen, 44 an der Zahl, die an der Rückenlehne und im Sitzbereich mit blauen Polstern bezogen sind. Als Besonderheiten sei der Kofferraum,  die Montage aller Sitze in Fahrtrichtung und die Heizung des Busses erwähnt. So besitzt des Fahrzeug zum einen eine Decken- und im Fußbereich als weiteres eine Konvektor-Heizung.

Im Jahr 2009 wurde der Bus mit einem Kilometerstand von knapp über 430.000 km an einen privaten Busunternehmer verkauft. Hier kam er als Schulbus für nur drei Jahr sehr sporadisch zum Einsatz, so dass sich am Kilometerstand nicht allzu viel tat.

Im Sommer 2014 tauchte der Bus dann bei einem schwäbischen Omnibus-Händler auf und wurde bei den bekannten Internet-Portalen inseriert. Wir dachten zum damaligen Zeitpunkt, aufgrund diverser Probleme mit dem 789, über eine „Ersatz-Beschaffung“ nach. So kamen wir durch Zufall auf das Fahrzeug. Aufgrund des 1-A Zustandes (das Fahrzeug ist Original und hat keinen Rost) überlegten wir nicht lange und kauften das Fahrzeug. So wurde „La Posta“ im August nach Franken überführt. Hier erfolgte  durch einen befreundeten Busunternehmen die technische Überholung im Herbst 2014. Nach ein paar Restarbeiten ist der Bus seit dem Frühjahr 2015 (zeitweise) zugelassen.

Aktuell ist der Bus betriebsfähig hinterstellt.